Die werden wahre Freunde genannt

Es ist unwahrscheinlich, dass viele Menschen darüber nachdachten, warum sie einen Freund brauchen. Weil fast alle von uns es haben. Dennoch ist das Thema Freundschaft aus psychologischer Sicht von besonderem Interesse. Daher ist diese Frage immer noch rätselhaft.

Warum brauche ich einen Freund?

allgemeine Informationen

Warum brauche ich einen Freund? Zumindest um das natürliche Bedürfnis einer anderen Person nach Kommunikation zu befriedigen. Wenn Menschen miteinander in Kontakt kommen, entstehen zwischenmenschliche Beziehungen, in denen sich die persönlichen Qualitäten des einen und des anderen Gegners manifestieren. Und sie sind es, die in Menschen diese oder jene Einstellung zueinander entwickeln. Die Qualitäten können variieren. Beide vereinen, zusammenbringen und abstoßend. Ihre Manifestation hilft zu verstehen, ob die Kommunikation mit dieser Person vielversprechend ist oder nicht.

Die Psychologie der Freundschaft wurde von Wissenschaftlern mit Anziehung verbunden. Dies ist ein Konzept, das die Anziehungskraft einer Person auf eine andere definiert. Die Attraktion beinhaltet viele Aspekte. Zum Beispiel die Bedürfnisse eines Menschen, die ihn veranlassen, einen bestimmten Partner für die Freundschaft zu wählen. Wieder seine Qualitäten. Zugehörigkeit zum gleichen sozialen Kreis. Die Bedürfnisse und Gefühle des anderen verstehen - das heißt, die Fähigkeit, die Welt der Erfahrungen des Partners zu spüren. Und sogar das Eigentum eines Psychotherapeuten.

Rosalyn Diamond hat eine großartige Phrase zu diesem Thema. Sie befasst sich mit Empathie (bewusste Erfahrung für eine andere Person): „Dies ist eine imaginäre Übertragung von sich selbst in die Gefühle, Emotionen, Handlungen und Gedanken des Gegners. Und die Fähigkeit, die Welt nach ihrem Vorbild zu strukturieren “. Eine Person, die dazu in der Lage ist, ist ein Freund im modernen Sinne.

Warum brauchen die Menschen einander?

Die moralische Unterstützung

Und jetzt können Sie von psychologischen Begriffen zum Leben übergehen. Warum brauche ich einen Freund? Für viele - moralische Unterstützung zu leisten. Ein Freund ist eine Person, die Ihnen beim Aufstehen hilft, wenn Sie fallen. Die Bedeutung emotionaler und verbaler Unterstützung wird manchmal unterschätzt. Aber wenn eine Person überwältigt und depressiv ist, kann aufrichtiges Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und auch Lob, Trost und Anerkennung sie heilen.

Die richtigen Worte zu finden ist sehr schwierig. Dies kann nur von jemandem getan werden, der eine traurige Person gut kennt. Und deshalb wird ein Freund gebraucht. Dies ist eine enge Person, die sich der Probleme und geistigen Eigenschaften ihres Freundes bewusst ist. Er weiß genau, welche Punkte "gedrückt" werden müssen, um ein Lächeln zu zaubern und ihm klar zu machen, dass nicht alles so schlecht ist. In der Psychologie wird dies übrigens die moralische und ethische Seite der Freundschaft genannt.

Warum brauche ich einen besten Freund?

Kommunikation

Warum brauchen die Menschen einander? Zumindest um zu reden. Kommunikation ist interessant. Während des Gesprächs teilen die Leute Nachrichten, interessante Geschichten, Eindrücke, Erfahrungen und diskutieren verschiedene Themen.

In der Regel ist ein enger Freund auch eine gleichgesinnte Person, die ohne Gewissensbisse ihren Standpunkt zu einem bestimmten Thema darlegen kann, ohne befürchten zu müssen, dass sich jetzt ein Konflikt oder ein Streit zusammenbraut. Weil ein Freund das Gesagte mit seinem Kommentar unterstützen und sogar ergänzen wird.

Aber Freunde neigen dazu, anders zu sein. Und das ist gut so, denn der Standpunkt eines anderen Menschen ist die beste Ergänzung zum Bild der Welt seines Gesprächspartners. Mit einem Freund sind ein taktvolles und interessantes Gespräch, eine produktive Diskussion und ein korrekter Dialog möglich. Ein geliebter Mensch wird immer erklären, warum er so denkt, wird nicht versuchen, seinen Gegner zu beschuldigen und ihm seinen Standpunkt aufzuzwingen. All dies ist nicht nur interessant, sondern auch nützlich, da eine solche Kommunikation uns als Individuen bereichert.

Zeitvertreib

Wir alle ruhen uns auf unterschiedliche Weise aus. Aber jeder von uns trifft sich gerne mit Freunden. Einige tun es oft, andere selten. Warum brauchst du einen besten Freund? Dann, um gemeinsam Spaß zu haben und neue Erfahrungen zu sammeln. Alles zusammen zu machen macht mehr Spaß und ist interessanter. Und dementsprechend wird es mehr positive Eindrücke aus dem Zeitvertreib geben.

Sie können zusammen ins Kino, in Cafés, Nachtclubs und Vergnügungsparks gehen, einfach durch die Stadt spazieren und sich parallel unterhalten. Planen Sie lieber gemeinsam eine Reise in eine andere Stadt oder sogar in ein Land. Ein solcher Zeitvertreib bringt sie in der Regel näher zusammen. Beziehungen werden aufgefrischt, neue und wertvolle Eindrücke und ungewöhnliche Erfahrungen werden auftauchen. Vielleicht wird das gemeinsame Reisen zu meinem Lieblingshobby.

Warum brauchen wir Antworten von Freunden?

Probleme

Es gibt verschiedene Antworten auf die Frage, warum Freunde gebraucht werden. Und viele sagen, es ist um Hilfe. Es wurde oben über moralische Unterstützung gesagt, aber das ist etwas anderes.

Sie sagen, dass ein Freund nicht derjenige ist, der in guten Zeiten da ist, sondern derjenige, der in schwierigen Zeiten helfen wird. Im Leben ist nicht immer alles rosig. Und manchmal passiert etwas, das Sie nicht einmal einem Psychologen erzählen können, der sich strikt an die Ethik des Berufsgeheimnisses hält.

Ein Freund ist eine bewährte Person, die ihre Zuverlässigkeit durch Handlungen und Einstellungen gegenüber einer Person bewiesen hat. Jemand, der weiß, wie man ein Geheimnis bewahrt. Und er behandelt sie, als wäre er seine eigene. Eine Person, die ihre Einstellung gegenüber jemandem, den er als seinen Freund betrachtet, nicht ändert, egal was passiert. Und er wird versuchen, alles in seiner Macht Stehende zu tun, damit sich der geliebte Mensch besser fühlt.

Warum brauchst du Freunde?

Über die Menge

In der russischen Sprache gibt es einen ausgezeichneten Ausdruck, den viele von uns im Leben in seinen verschiedenen Bereichen verwenden. Und das gilt auch für die Freundschaft. Und der Satz klingt so: "Die Hauptsache ist nicht Quantität, sondern Qualität."

Wenn Sie sich Menschen ansehen, die mit einer ganzen Menschenmenge kommunizieren und freundschaftliche Beziehungen zu ihnen pflegen, fragen Sie sich unwillkürlich: Warum brauchen Sie viele Freunde? Tatsächlich ist dies bereits eine Frage jeder Person einzeln. Wenn er will, bitte. Aber wie die Praxis zeigt, haben solche Leute keinen wirklich engen, echten Freund. Sie haben immer jemanden, mit dem sie gehen können, aber zu dem sie ihre Seelen ausschütten können - nein.

Aber auch hier können Sie sich nicht auf eine Person beschränken. Weil es mit Schwierigkeiten behaftet sein kann, wenn man in einer unbekannten Gemeinschaft Kontakte knüpft. Ein vielfältiger sozialer Kreis ist hilfreich. Es ermöglicht, etwas Neues zu lernen, bisher unbekannte Fähigkeiten und Kenntnisse zu erwerben. Im Allgemeinen gibt es auch hier einen goldenen Mittelwert.

Warum brauchst du viele Freunde?

Gemeinsames Merkmal

Um eine kurze Geschichte darüber abzuschließen, warum man Freunde haben muss, lohnt es sich, sich wieder der Psychologie zuzuwenden. Seine Wissenschaftler haben vor langer Zeit die Eigenschaften eines echten Kameraden identifiziert.

Ein Freund ist jemand, den die Person, die ihn so nennt, liebt. Nur in einer anderen Form, nicht intim.

Ein Freund lügt nie. Er spricht immer die Wahrheit. In seinen Worten gibt es kein Pathos, keine Arroganz, keine Prahlerei, keine Theatralik. Er bewertet die Handlungen und das Verhalten seines geliebten Menschen immer nüchtern und unparteiisch.

Freunde interessieren sich für das Leben eines lieben Menschen und sorgen sich um ihn. Bei Fragen zu Urlaubsplänen oder Zukunftsplänen ist nichts Obszönes. Wie in dem Wunsch, sich nach der Familie, der Situation und der Gesundheit von Angehörigen und Verwandten zu erkundigen.

Freunde scheuen sich nicht. Dies äußert sich sowohl im Verhalten als auch in der Kommunikation. In ihren Gesprächen gibt es keinen Platz für Amtsgewalt. Sie sagen, was in ihren Seelen ist. In ihrer Beziehung herrscht gegenseitiger Respekt. Sie behandeln sich mit Freundlichkeit, Toleranz und Verständnis.

Was kann abschließend gesagt werden? Vielleicht das Wichtigste. Ein Freund ist ein wesentlicher Bestandteil der Seele eines jeden von uns.

Guten Tag, liebe Homebodies. Haben Sie nicht hundert Rubel, sondern hundert Freunde, sagt uns ein bekanntes Sprichwort. Was ist Freundschaft und warum werden Freunde gebraucht? Es ist schwierig, diesem Sprichwort zu widersprechen, denn gute Freunde zu haben, ist eine Garantie dafür, dass eine Person nicht allein ist und dass sie immer jemanden hat, mit dem sie sprechen, ihr Glück oder Unglück teilen und in extremen Fällen um Hilfe und Unterstützung bitten kann .

Braucht eine Person Freunde nur zur Kommunikation und gegenseitigen Unterstützung? Was verstehen wir unter dem Konzept der Freundschaft und wen sind wir bereit, unsere Freunde anzurufen?

Was ist Freundschaft und wer heißt Freunde?

In seriösen Wörterbüchern wird Freundschaft als enge Beziehung definiert, die auf Zuneigung, gegenseitigem Vertrauen, Aufrichtigkeit und gemeinsamen Interessen beruht.

Viele Psychologen glauben, dass Freundschaft ohne Liebe unmöglich ist, weil die Beziehung zwischen den besten Freunden der eines liebenden Paares ähnelt, wenn man Romantik und gegenseitige sexuelle Anziehung von ihnen ausschließt.

Man kann auch sagen, dass wahre Freunde fast wie Brüder und Schwestern in einer guten Familie kommunizieren, und in einer Beziehung für sie ist die Persönlichkeit eines Freundes wichtiger als die Vorteile, die sich aus der Kommunikation ergeben.

Basierend auf einer solchen Definition von Freundschaft und Freunden kann man mit Sicherheit sagen, dass nur sehr wenige Menschen wirklich 100 oder mindestens 10 echte Freunde haben können - um zu vertrauen, zu lieben, Interessen und Hobbys zu teilen und aktiv am Leben von teilzunehmen viele Leute auf einmal ist ziemlich schwierig ...

Was ist Freundschaft, wer heißt Freunde und warum werden sie gebraucht?

Daher haben die meisten Menschen 1-2-3 enge Freunde, und der Rest der Umgebung ist in Freunde und nur Bekannte unterteilt. Und das ist normal, denn wenn fast jeder, mit dem man nach der Arbeit Kaffee trinken kann, als Freund bezeichnet werden kann, reicht dies für eine Freundschaft nicht aus.

Jeder Mensch bestimmt für sich den Unterschied zwischen freundschaftlichen Beziehungen und Freundschaft, aber dennoch sind sich die meisten Menschen einig, dass die Unterschiede zwischen diesen beiden Arten von Beziehungen genau in der "Tiefe" des Vertrauens und der Zuneigung liegen.

Wie unterscheidet sich jeder von einem Freund?

Und der einfachste Weg, den Unterschied zwischen einem Freund und einem Freund zu zeigen, sind einfache Beispiele aus dem wirklichen Leben:

  • Mit einem Freund können Sie die neuesten Nachrichten und Klatsch diskutieren, aber nur mit einem Freund können Sie Ihre innersten Gedanken und Erfahrungen erzählen.
  • Ein Freund weiß, wo Sie arbeiten, sich ausruhen und leben, und ein Freund weiß, was Sie lieben, worüber Sie sich Sorgen machen und wovor Sie Angst haben.
  • Sie treffen sich mit einem Freund, wenn es für Sie beide günstig ist, und auf seine Bitte hin gehen Sie sogar um 3 Uhr morgens zu einem Freund.
  • Wenn ein Freund ein Problem hat, werden Sie ihn höchstwahrscheinlich in Worten unterstützen oder Hilfe leisten, und für einen Freund werden Sie im gleichen Fall alles in Ihrer Macht stehende tun, um sein Problem zu beheben.
  • Wenn Sie ein wichtiges Geschäft mit einem Freund beginnen, ziehen Sie es vor, für alle Fälle auf Nummer sicher zu gehen, und Sie vertrauen Ihrem Freund voll und ganz.
  • Sie können sich mit einem Freund streiten, auch wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, und Sie sind bereit, einem Freund einen grundlegend anderen Standpunkt zu diesem oder jenem Thema und vielen seiner Mängel zu verzeihen.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Grenze zwischen Freundschaft und Freundschaft ziemlich instabil ist und die stärksten Freundschaften mit Freunden beginnen.

Es ist jedoch auch das Gegenteil möglich - aufgrund verschiedener Lebensumstände können sich selbst die besten Freunde voneinander entfernen und nur Freunde bleiben oder sogar ganz aufhören zu kommunizieren.

Warum brauchen wir Freunde?

Trotz der Tatsache, dass es "Einzelgänger" gibt, die glauben, dass es keine echte Freundschaft gibt, und Menschen in jeder Beziehung nach Vorteilen suchen, sind sich die meisten von uns absolut sicher, dass jeder Freunde braucht.

Was Freundschaft ist, ist mehr oder weniger klar. Aber warum Freunde gebraucht werden - nicht jeder kann antworten! Daher untersuchten Psychologen dieses Problem und identifizierten 5 Hauptgründe, aus denen eine Person Freunde finden und enge Beziehungen zu ihnen pflegen möchte:

Um den Kontakt zu ihrer Vergangenheit, nämlich zu Jugend und Kindheit, nicht zu verlieren. Ungefähr jeder zweite von uns unterhält ständigen Kontakt zu Freunden der Universität oder der Schule, die ein wesentlicher Bestandteil unserer Kindheit und frühen Jugend waren.

Im Laufe der Zeit scheint es einem Menschen zunehmend, dass die Gefühle und Emotionen, die er in seiner Jugend erlebt hat, heller und vollständiger waren als die, die er im Erwachsenenalter fühlen kann, und wenn er mit Freunden aus seiner Kindheit kommuniziert, kann er alte Gefühle wiedererleben.

In der Lage sein, du selbst zu sein. Wir alle halten uns an die ungeschriebenen Regeln und Verhaltensnormen der Gesellschaft und spielen unterschiedliche Rollen - ein vorbildlicher Mitarbeiter bei der Arbeit, ein guter Bürger auf der Straße und in Regierungsbehörden, eine gesellige Person auf Firmenfeiern usw.

Was ist Freundschaft, wer heißt Freunde und warum werden sie gebraucht?

Und nur mit engen Menschen können wir wir selbst sein, ohne darüber nachzudenken, wie sie auf bestimmte unserer Worte und Handlungen reagieren werden. Vor Freunden nimmt eine Person ihre Masken ab und verhält sich aufrichtig, ohne Angst vor Missverständnissen, Verurteilung und Spott zu haben.

Warum brauchen wir Freunde? Eine verlässliche Unterstützung im Leben haben! Wenn ein guter Freund einen guten Freund hat, kann er sicher sein, dass er niemals allein sein und mit seinen Problemen nicht allein gelassen wird. Ein Freund wird nicht nur als enger Mensch wahrgenommen, sondern auch als "verlässlicher Hintern"; Er wird nicht in Schwierigkeiten geraten und immer zur Rettung kommen.

Außerdem finden manche Menschen in einer Beziehung mit einem Freund, was ihnen in einer Beziehung zu ihren Eltern fehlte - Fürsorge, Mäzenatentum, Sorgerecht.

Warum brauchen wir Freunde? Um Ihren Horizont zu erweitern und Ihr Leben heller zu machen. Manche Menschen bemühen sich, sich mit denen anzufreunden, die ein besseres und erfüllteres Leben führen, um neue Erfahrungen zu sammeln und ihr eigenes Leben zu diversifizieren.

In diesem Fall wird ein Freund zu einer Quelle neuen Wissens und neuer Erfahrung und hilft einer Person, das zu tun, was sie anstrebte, konnte es aber aus irgendeinem Grund nicht selbst tun.

Warum brauchen wir Freunde? Den Mangel an Kommunikation und positiven Emotionen ausgleichen. Viele Menschen, die nicht in enger Beziehung zu Eltern und Geschwistern standen und in Kindheit und Jugend keine vertrauensvolle Kommunikation hatten, versuchen, diesen Verlust auszugleichen, indem sie enge Freunde finden.

Bei der Kommunikation mit Freunden spielt eine Person die Szenarien ihrer Kindheit nach und korrigiert sie, indem sie Freundschaften mit etwas füllt, das nicht in Beziehung zu ihren Familienmitgliedern steht.

Wir haben erklärt, was Freundschaft ist und warum wir Freunde brauchen. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Schulaufsatz oder einen Aufsatz handelt. 🤔

Viel Erfolg!

Abonnieren Sie den Kanal "Nachbar-Inland" ... Es gibt eine Menge nützlicher Informationen für Zuhause und Familie.

© Nachbar-Inland 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Hat Ihnen dieser Tipp gefallen? Mögen schätzen unsere Arbeit.

31. Juli 2017, 00:00 | Katya Baranova

Warum werden Freunde gebraucht?

Meine Großmutter ist sich sicher, dass Freunde absolut unnötig sind, dass sie mich nur ablenken und ermutigen, verschiedene unpassende Handlungen auszuführen. Sie glaubt, wenn Sie mit jemandem kommunizieren, dann nur mit Verwandten - hier ist es, als würden Sie nicht rauskommen, der Ruf des Blutes und all das. Ich kann ihr nicht zustimmen. Und ich beschloss herauszufinden, was die Wissenschaft darüber denkt.

Wissenschaftler aus den USA führen viele interessante Experimente durch und haben mehr als eine Forschung zum Thema Freundschaft. So ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Unterstützung von Freunden Menschen hilft, Krebs zu bekämpfen: Im Blut einsamer Patienten finden sich deutlich mehr "aggressive Proteine" als im Blut geselliger Patienten. Letztere leben übrigens doppelt so lange. Und unter Stress - und das wurde auch im Verlauf von Experimenten bewiesen - hilft sogar die stille Anwesenheit eines Freundes in der Nähe, den Blutdruck zu senken. Niederländische Wissenschaftler haben bewiesen, dass die Luft neben einem Freund zwei Grad wärmer zu sein scheint als sie tatsächlich ist, und wenn es eine Person gibt, neben der Sie negative Emotionen erleben, sinkt die Temperatur der Luft in Empfindungen um die gleichen zwei Grad. Und die Immunität geselliger Menschen ist höher.

Die Theorie der Transaktionsanalyse besagt, dass Menschen sogenannte Schlaganfälle benötigen, die sich sowohl in verbaler Zustimmung als auch in körperlicher Berührung ausdrücken lassen. Sie geben dem Unterbewusstsein ein Gefühl des Selbstvertrauens, vermitteln wichtige Impulse: "Ich erkenne deine Existenz an, du bist es."

Eric Berne, der berühmte amerikanische Psychologe und Psychiater, studierte aktiv zwischenmenschliche Beziehungen und kam zu dem Schluss, dass Menschen bestimmte Rituale oder Skripte benötigen, die wir aus der frühen Kindheit im Verlauf der Kommunikation mit unseren Eltern lernen. Basierend auf diesen Szenarien findet die Kommunikation mit anderen Menschen während des gesamten Lebens statt. Und diese Kommunikation hilft den Menschen, ihre Zeit zu organisieren, was laut Bern auch für die menschliche Existenz notwendig ist. Kein Wunder, dass sein Buch "Games People Play" immer noch auf dem Höhepunkt seiner Popularität steht.

Wenn wir uns an das berühmte Modell von Maslows Bedürfnishierarchie erinnern, werden wir sehen, dass die Bedürfnisse nach Sicherheit und sozialem Status als grundlegend bezeichnet werden können. Sie werden nur durch die Kommunikation mit Menschen realisiert, die Ihre Werte teilen. Leider können Verwandte dieses Bedürfnis nicht immer befriedigen. Generationenkonflikte, persönliche Missstände, unterschiedliche Interessen erlauben keine tiefe Verwirklichung der menschlichen Grundbedürfnisse.

Psychologin Maria Pugacheva rät, ein wenig mutiger zu sein, und zahlreiche Freunde werden Sie nicht langweilen lassen, und dann ist echte Freundschaft nicht weit entfernt: "Freunde werden gebraucht - die Frage ist, was ist Freundschaft? Dies ist eine tiefe Beziehung, in der jeder bereit ist, sich zu beeilen an einen Freund, der mitten in der Nacht hilft, wie sie sagen, oder ist es eine freundschaftliche Beziehung, in der man einfach eine gute Zeit haben kann: viel Spaß beim Plaudern oder Beschweren über Probleme, gehe zusammen irgendwohin, damit es nicht langweilig wird Das erste ist natürlich schwieriger. Einen Seelenverwandten zu finden ist wie eine Lotterie. Sie werden einen solchen Freund nicht "absichtlich" finden, selbst wenn Sie es versuchen, kommen sie irgendwie durch das Leben auf eigene Faust und fürs Leben bleiben. Um dies zu tun, müssen Sie einfach keine Angst haben und zögern Sie nicht, erneut anzurufen, zu schreiben, irgendwo anzurufen - es ist so elementar! Jetzt ist es im Allgemeinen einfach, mit Hilfe von sozialen Netzwerken und Mobilgeräten zu arbeiten Anwendungen. etwa im Urlaub, auf Kursen, im Fitnessstudio oder sogar im Krankenhaus - sie haben sich "angefreundet" und man kann immer etwas schreiben, etwas fragen, ein Video oder einen Witz senden. So beginnt die Kommunikation. "

Was denkst du über Freundschaft und Freunde?

Apropos ...

Wie schön ist es, mit Ihren Freunden zusammen zu sein und einen wundervollen SPA-Tag mit allen Arten von Masken und anderen angenehmen Prozeduren zu verbringen!

Katya Baranova , iledebeaute.ru

Ein Foto: Fotobank Lori

Relevante Produkte im Online-Shop:

Warum brauchen wir Freunde?

Warum brauchen wir Freunde?

"Ein Freund ist jemand, der an dich glaubt, wenn du aufgehört hast, an dich zu glauben." Dieses Zitat beschreibt genau die Rolle, die ein Freund in Ihrem Leben spielt. Freunde sind diejenigen, die immer für Sie da sind, egal ob es gute oder schlechte Zeiten sind. Sie werden unter keinen Umständen helfen. Wenn Sie mit einem Freund zusammensitzen, haben Sie nicht das Bedürfnis, etwas zu sagen, er versteht Sie, auch wenn Sie schweigen. Viele Menschen erkennen jedoch nicht die Bedeutung von Freunden im Leben. In diesem kurzen Artikel möchte ich erklären, warum Freunde wichtig sind und welche Rolle sie in unserem Leben spielen.

Warum brauchen wir Freunde?

  • Wir brauchen Freunde, die in glücklichen Momenten des Lebens mit uns lachen und uns eine Schulter geben, wenn wir weinen wollen. Sie dienen als eine der wichtigsten Stützen in unserem Leben.
  • Freunde sind die wenigen, die uns so akzeptieren, wie wir sind. Sie betreten niemals unser Leben und erwarten, dass wir uns für sie ändern. Sie korrigieren uns jedoch, wenn wir falsch liegen.
  • Sie sagen, dass Sie die bittere Wahrheit über sich selbst hören müssen, gehen Sie zu Ihrem besten Freund. Ein Freund wird dich niemals anlügen, nur um dir zu gefallen und deine Gunst zu verdienen. Was der Freund sagt, ist wahr über dich.
  • Sie können sich immer auf Ihre Freunde verlassen, wenn Sie Rat oder Hilfe benötigen. Sie werden sich niemals weigern, Ihnen zu helfen. Das Beste daran ist, dass der Rat eines Freundes immer zu Ihrem eigenen Besten ist, ob es Ihnen weh tut oder Ihnen gefällt.
  • Nach der Familie sind Freunde diejenigen, die sich um dich kümmern. Sie zaubern ein Lächeln auf Ihr Gesicht, wenn Sie traurig sind, und tun gute Dinge, damit Sie sich gut fühlen.
  • Freunde sind diejenigen, mit denen wir unsere tiefsten Geheimnisse teilen können, ohne uns Gedanken darüber zu machen, was sie sagen. Sie erkennen unsere schlimmsten Ideen und versuchen, unsere dümmsten Wünsche zu erfüllen.
  • Freunde freuen sich über Ihren Erfolg und sind traurig über Ihr Scheitern. Sie teilen all Ihre Gefühle und geben Ihnen das Gefühl, dass es noch jemanden gibt, der sich immer noch um Sie kümmert. Wenn Sie Freunde haben, werden Sie sich nie einsam fühlen.
  • Freunde lieben dich und kümmern sich um dich. Sie geben Ihnen immer das Gefühl, etwas Besonderes zu sein, und erwarten nie etwas anderes als Ihre Liebe und Freundschaft. Sie bleiben ihr ganzes Leben lang treu.

Gute Freunde können dem Leben einen besonderen Sinn verleihen. Sie helfen Ihnen, gute Zeiten zu teilen und schwierige Zeiten zu überstehen.

Gute Freunde können:

Verbessere deine Stimmung ... Glück kann ansteckend sein. Wenn Sie mit glücklichen und positiven Freunden abhängen, können Sie Ihre Stimmung verbessern und Ihr Aussehen verbessern.

Helfen Sie, Ihre Ziele zu erreichen ... Egal, ob Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, mit dem Rauchen aufzuhören oder Ihr Leben auf andere Weise zu verbessern, die Unterstützung von Freunden kann Ihre Willenskraft und Ihre Erfolgschancen wirklich erhöhen.

Reduzieren Sie Stress und Depressionen ... Durch ein aktives soziales Leben können Sie Ihr Immunsystem stärken und die Isolation verringern, was ein Hauptfaktor bei Depressionen ist.

Unterstützen Sie in schwierigen Zeiten ... Selbst wenn Sie nur die Gelegenheit haben, Ihre Bedenken mitzuteilen, können Freunde Ihnen helfen, mit einer schweren Krankheit, einem Verlust des Arbeitsplatzes, einer Trennung oder einer anderen Herausforderung im Leben fertig zu werden.

Unterstütze dich im Alter ... Wenn Sie älter werden und in Rente gehen, können Krankheit und Tod von Angehörigen Sie oft isoliert lassen. Und dann können Freunde Ihnen helfen, die ein Puffer gegen Depressionen, Behinderungen, Entbehrungen und Verluste sein können. Wenn Sie im Alter sozial relevant bleiben, fühlen Sie sich positiv und steigern Ihr Glück.

Steigern Sie Ihr Selbstwertgefühl ... Freundschaft ist eine Einbahnstraße, und der Geber trägt zu Ihrem eigenen Wertgefühl bei. Wenn Sie auf der falschen Seite Ihrer Freunde stehen, fühlen Sie sich gebraucht und geben Ihrem Leben einen Sinn.

Aber das muss die richtige Art von Beziehung sein. Die Frage, die Sie sich stellen sollten, lautet: "Bin ich wirklich die beste Version von mir, um Zeit mit diesen Menschen zu verbringen?" Hoffentlich lautet die Antwort ja

Es gibt eine Meinung, dass im Alter von fünfzig Jahren das Konzept der Freundschaft für viele seine Bedeutung verliert, ausfällt und sich verschlechtert. Merkst du das in deinem Leben oder ist alles Fiktion? Brauchen Erwachsene Freundschaft? Wie unterscheidet sich reife Freundschaft von Kindheit und Jugend? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden. Ich bin sicher, es wird ein aufregendes Abenteuer.

Warum Freunde sein Braucht ein Erwachsener Freundschaft?

Definition

Freundschaft Ist eine stabile enge Beziehung, die auf gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Offenheit, Aufrichtigkeit und Wärme der Gefühle, persönlichem Engagement für einander, Sympathie, Interessengemeinschaft, Kommunikationsbedürfnis und der Bereitschaft beruht, sich gegenseitig uninteressierte Hilfe zu leisten.

Sehr wichtig:

  • Freundliche Gefühle entstehen im Kontakt, in der Interaktion, in einer Beziehung. Sie können nicht im luftleeren Raum entstehen. Die Einwohner Europas können ohne Korrespondenz oder Telefonanrufe nicht mit den Ureinwohnern der Insel Madagaskar befreundet sein. Kontakt ist erforderlich.
  • Freundliche Gefühle werden in der Praxis, in der Praxis des Lebens geprüft und gestärkt. Sehr oft geschieht dies nach einer völlig einzigartigen Situation der Errettung aus Schwierigkeiten, während unmenschlicher Schwierigkeiten oder Prüfungen oder während des Austauschs von Geschenken von außerordentlicher Bedeutung oder unter außergewöhnlichen Umständen. Wie das kleine bucklige Pferd sagte: "Jetzt ist jede Freundschaft nötig ..." Er flüsterte etwas über kochendem Wasser, und Ivan kochte nicht nur nicht in einem kochenden Kessel, sondern verwandelte sich in den hübschen Ivan Tsarevich.
  • Freundliche Gefühle entstehen spontan. Es ist unmöglich, ihr Erscheinen im Voraus vorherzusagen und "auf Geheiß des Hechts nach meinem Willen" zu bestellen. Sie können keine bestimmte Zahl in Ihren Plan für das Jahr aufnehmen: "Um im Laufe des Jahres fünf zuverlässige Freunde zu finden, damit diese kein Wasser verschütten." Daher gibt es in der Freundschaft immer einen Anteil an Mystik und Wundern. Schätze sie! Pass auf sie auf!
  • Freundliche Gefühle sind Gefühle zwischen Menschen mit gleichem Status. Zumindest die zwischen ihnen bestehenden Statusunterschiede werden in der Kommunikation nicht hervorgehoben. Metaphorisch kann man sich vorstellen, dass Freunde im Moment des Eintritts in den Raum der freundschaftlichen Kommunikation ihre Schultergurte abnehmen und einander gleich werden.

  • Es versteht sich, dass freundliche gegenseitige Unterstützung desinteressiert ist und sich als kostenlos herausstellt, dh als Geschenk. Genau wie Winnie the Pooh seinem Freund Eeyore einen Topf ohne Honig gibt. Aber ich bestehe auf einer anderen Formulierung. Freundliche gegenseitige Unterstützung ist nur zum gegenseitigen Nutzen möglich. Für diesen Umtausch kann eine Währungsumrechnung erfolgen. In die eine Richtung - praktische Hilfe bei Taten, in die andere - fachkundige Beratung. Dort - Empfehlung und Schutz, rückenpsychologische Unterstützung und Zeitaufwand. Eine langfristige freundliche Interaktion ist nur möglich, wenn das interne subjektive Barometer-Benutzer-Messgerät anzeigt: "Ich brauche diesen freundlichen Austausch, es ist vorteilhaft, notwendig." Wie die Katze Matroskin sagte: "Gemeinsame Arbeit zu meinem Vorteil - es veredelt." Es ist diese subjektive Vorherrschaft der Vorteile freundschaftlicher Beziehungen gegenüber den Kosten, die jeder Teilnehmer an einer freundschaftlichen Kommunikation subjektiv wahrnimmt, die die Grundlage für den Wunsch nach regelmäßigem Kontakt, Vertrauen, gegenseitigem Interesse, toleranter oder herablassender Haltung gegenüber den Mängeln des anderen schafft. Unabhängig davon, ob Freunde sich dessen bewusst sind oder nicht, sind die Vorteile der Kommunikation für sie immer größer als ihre Mängel.

Zusammenfassend ist die Hauptsache, für die eine Person Freundschaft braucht, Schutz und Unterstützung. Ein Freund ist jemand, auf den man sich in Trauer und Freude verlassen kann und auf den man sich in Tagen des Erfolgs und Misserfolgs verlassen kann. Manchmal ist der individuelle Erfolg eines Freundes der wahre Test der Freundschaft, viel ernster als Trauer oder Unglück. Einer der wichtigsten Indikatoren für echte Freundschaft ist für mich die Fähigkeit, den Erfolg eines Freundes wirklich zu genießen. Aber die Hilfsbereitschaft ist vor allem!

Warum ändert sich die Einstellung zur Freundschaft mit dem Alter?

Die Antwort liegt meiner Meinung nach auf der Hand. In der Jugend ist ein Mensch weniger zuversichtlich in seine eigenen Fähigkeiten, er studiert nur, beherrscht nur diese Welt und versucht, seinen Platz darin zu finden. In dieser Phase seines Lebens braucht er Freunde. Schließlich muss er psychologisch gesehen seine elterliche Familie verlassen und sich allen Prüfungen und Herausforderungen der Außenwelt stellen und ein Held werden. Bei diesen Tests muss er temperieren, eine unabhängige Position für Erwachsene finden, in seinem Geschäft erfolgreich sein, einen Ehepartner finden, Kinder zur Welt bringen. Sie sehen, Probleme sind nicht einfach.

Und Freunde spielen die Rolle einer Selbsthilfegruppe für jede Person. Wenn er in seiner Kindheit angesichts von Ängsten oder Impotenz zu seinen Eltern griff und von ihnen Trost suchte, dann spielen Freunde und Freundinnen im Stadium des Erwachsenwerdens die Rolle der psychologischen Unterstützung und des Sicherheitsnetzes.

Freundschaft ist für Männer und Frauen unterschiedlich.

Frauen organisieren freundschaftliche Zusammenkünfte - Junggesellenabschiede -, um sich zu äußern und emotionale Unterstützung zu erhalten, psychologische Schlaganfälle und Anzeichen von Aufmerksamkeit, Sympathie und Empathie auszutauschen. Eine solche Auseinandersetzung mit Freunden über die Details seines Lebensdramas ist manchmal sehr, sehr ausdrucksstark und sogar theatralisch. Dabei werden jedoch keine Entscheidungen getroffen. Das Mitgefühl von Freunden reicht fast immer aus, um die Betroffene buchstäblich von der Asche wiederzubeleben, ihre Stimmung und ihr Wohlbefinden zu verbessern und sie mit einem leichten Gang strahlend und erneuert in ein neues glückliches Leben zu führen.

Für Männer ist freundschaftliche Kommunikation entweder ein gemeinsames Interesse oder ein gemeinsames Geschäft oder gegenseitige Unterstützung bei der Lösung dringender Probleme. Männer kommen zu einander, um konkrete Ratschläge zu erhalten oder Hilfe zu benötigen. „Ich habe versucht, einen Bären aus der Höhle zu holen. Nichts funktioniert. Hilfe, Freunde! "

Obwohl es zu jeder Regel Ausnahmen gibt.

Freundschaft oder Liebe: die Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau

Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, diese Konzepte nicht zu verwechseln.

Im Gegensatz zur Freundschaft basieren Liebesbeziehungen auf der sexuellen Anziehungskraft der Partner. Im schlimmsten Fall ist reine Romantik so: "Ich bin verdammt attraktiv, du bist verdammt attraktiv. Was ist also die Zeit zu verschwenden? Komm um Mitternacht auf den Heuboden. Sie werden es nicht bereuen…"

Ich glaube, dass eine Freundschaft zwischen einem Mann und einer Frau sehr gut möglich ist. Die Optionen hier sind:

  • Impotenz oder völliger Mangel an sexueller Anziehung zueinander.
  • Ein Partner liebt und der andere nicht (Pseudofreundschaft).
  • Ein Partner hat sich verboten zu lieben (Tabu: Zum Beispiel ist der Geliebte das Mädchen der besten Freundin, und der Gedanke an eine romantische Beziehung mit ihr wird als definitiv inakzeptabel empfunden), und der andere liebt einfach nicht.
  • Beide Partner sublimierten die sexuelle Energie (zum Beispiel in Kreativität) und schlossen den sexuellen Kontext vollständig aus der Beziehung aus.
  • Beide Partner sind Freunde, profitieren von dem, was sie trainieren, entwickeln Kommunikationsfähigkeiten mit dem anderen Geschlecht, bevor sie sich mit einem echten Liebhaber treffen.
  • Beide Partner sind homosexuell.
  • Beide Freundschaftspartner sind monogam (absolut loyal auf der Ebene romantischer Gefühle gegenüber ihren Männern und Frauen).
  • Ehemalige Partner und Ehepartner können nach einer Scheidung auf der Ebene der Freundschaft eine Beziehung aufrechterhalten, wenn die Leidenschaft nachgelassen hat, aber sie haben es geschafft, den Respekt voreinander aufrechtzuerhalten, und die Betreuung gemeinsamer Kinder verpflichtet sie, den Kontakt aufrechtzuerhalten.
  • Beide Partner halten eine enge, vertrauensvolle Beziehung ohne Sex für möglich.
  • Beide Partner sind entweder zu jung oder zu alt für sexuelle und Liebesbeziehungen.

Sehr geehrter Leser, ich denke, dass diese bescheidene Liste nicht die ganze Vielfalt der Optionen erschöpft. In den Kommentaren können Sie Ihre Meinung hinzufügen.

Systemische Ursachen und Lösungen bei seltsamen Freundschaften

Unter dem Gesichtspunkt der systemischen Familientherapie ist eine Freundschaft zwischen einem Mann und einer Frau ohne sexuelle Konnotation sehr oft eine Folge von Rollenverwechslungen. Ein Partner des anderen Geschlechts in einer solchen freundschaftlichen Beziehung kann eine andere verstorbene oder ungeborene Schwester oder einen Bruder, einen Sohn oder eine Tochter, einen vermissten Zwilling oder eine Mutter oder einen Vater, die früh verstorben sind, ersetzen (vertreten).

In diesem Fall sind sexuelle Beziehungen zu einem solchen Partner tabu und werden als Inzest im Keim erstickt. Freunde-Partner können stundenlang miteinander plaudern, die intimsten Informationen wie im Geständnis austauschen, sich gegenseitig bewundern und die wärmsten, schönsten, reinsten Gefühle für einander erleben, ein starkes Bedürfnis, etwas gemeinsam zu sehen, zu treffen und zu tun. aber sie kommen nie zum Geschlechtsverkehr. Es ist nur so, dass sie auf symbolischer Ebene diese Gefühle mit nahen Verwandten wiedererleben, die sie nicht vollständig in der Familie genießen konnten.

Und es kommt auch vor, dass Verwirrung das Schicksal und die Gefühle einer solchen Person aus dem Familiensystem betrifft, in deren Schicksal es keine glückliche Ehe, Sex, Familie, Kinder gab, sondern Einsamkeit, Erfüllung eines Klostergelübdes oder Militärpflicht. Witwerschaft, Ehe ohne Liebe oder Tod bei der Geburt.

Die Verwirrung der Rollen, die mit dem Schicksal und den Gefühlen solcher Menschen verwoben ist, führt zu einer lähmenden unbewussten Angst vor sexuellen Beziehungen, und die Partner bleiben lange Zeit auf der Ebene der Freundschaft stecken. Ihre Beziehung entwickelt sich nicht, wird nicht enger und tiefer. Sie halten heilig Abstand. Oft wird dafür ein Partner aus einer anderen Stadt oder einem anderen Land ausgewählt. Und es dauert Jahre.

Die Lösung solcher Probleme ist recht einfach, aber inhaltlich sehr komplex. Es ist notwendig, die Verwirrung zu beseitigen. Hören Sie auf, die Rollen anderer Leute selbst zu spielen, und hören Sie auf, Ihrem Freund die Rolle eines anderen zu übertragen. Dazu müssen Sie zuerst diese Rollen erkennen und sich dann ohne Verwirrung fest und entschlossen Ihrem Leben und Ihren Beziehungen zuwenden. Die Begleitung dieses Bewusstseinsprozesses durch einen erfahrenen professionellen Psychologen ist sehr, sehr wünschenswert.

Die größte Herausforderung bei dieser Arbeit ist das Vorhandensein sogenannter „sekundärer Vorteile“ des Problems.

Der Schmerz der sexuellen Unerfüllung, die ständige Sehnsucht nach Intimität, Trennung und Distanz in einer solchen Freundschaft wird sehr oft zum bloßen Nerv poetischer oder künstlerischer Kreativität. Gedichte voller quälender Traurigkeit, unstillbarer Leidenschaft fließen in einem Strom ... Ich warne solche Freunde: "Nach der Therapie finden Sie sich vielleicht ein Paar, einen Ehepartner, einen Sexualpartner, aber vielleicht hören Sie auf, Gedichte zu schreiben." Als Antwort höre ich: „Was bist du ?! Wie ist das möglich! Ich werde niemals die Poesie aufgeben! Ich wurde fast in die Vereinigung der Dichter aufgenommen! Ich habe einen Namen in der Poesie-Community. "

Freundschaft ist eine sehr wichtige Hilfe im Geschäft

Wenn Sie mit einem guten Freund, den Sie von Kindheit an kennen, Geschäfte machen oder ein Projekt durchführen, befinden Sie sich in einer vorhersehbareren Situation. Schließlich haben Sie Erfahrung mit Streit und Fehlern, Missständen und Versöhnung, gemeinsamen emotionalen Erfahrungen. Sie sind Freunde geblieben, weil Sie in einer Vielzahl von Situationen Lösungen gefunden haben.

Sie wissen, was Sie von einem solchen Geschäftspartner erwarten können. Dies reduziert Ihre Risiken. Auf diese Weise können Sie Verantwortlichkeiten schnell entsprechend den Stärken und Schwächen des jeweils anderen verteilen. Sie kennen sie auch gut. Und vor allem, wenn Sie alte Freunde sind, haben Sie immer eine gemeinsame Basis von Werten, Ähnlichkeiten in Lebenszielen und Richtlinien. Es wird für Sie einfacher sein, Geschäfte zu verhandeln.

Universelle Sicherheitsregeln in Freundschaft

1. Die erste Idee - ein Pilotprojekt

Denken Sie daran, es gibt keine absoluten Erfolgsgarantien für Liebe, Freundschaft oder gemeinsames Geschäft. Jedes dieser Projekte kann zu einem Projekt Ihres Lebens werden. Ein Fehler kann sehr kostspielig sein und die Erfahrung kann sehr schmerzhaft sein.

Beginnen Sie Ihren Freundschaftstest mit einem kleinen "Piloten" mit der Person. Kleben Sie Tapeten in Ihre oder seine Wohnung, machen Sie es zusammen und sehen Sie, wie Sie es machen. Der geringste Verdacht, dass Sie mit einem Zweibein allein sind und Ihr Partner wie sieben mit einem Löffel - und weitere Beziehungen zu dieser Person sollten nicht fortgesetzt oder vielmehr vertieft werden.

Jeder Mensch ist nur für eine bestimmte Beziehungstiefe bereit. Beeilen Sie sich nicht mit Ihrem Partner, um mit Ihrem Kopf in den Strudel der Freundschaft einzutauchen. Vielleicht wächst es zusammen und gewöhnt sich daran, oder vielleicht auch nicht! Sie können dazu bestimmt sein, Freunde zu bleiben, aber niemals Freunde zu werden!

Denken Sie daran, dass jede ernsthafte Freundschaft das Schleifen erfordert. Denken Sie daran, wie D'Artanyan seine Freunde kennengelernt hat. Sie wurden böse aufeinander, forderten sich gegenseitig zu einem Duell heraus und beabsichtigten, sich gegenseitig zu töten. Und nur die Erfahrung einer gemeinsamen Leistung - zusammen haben sie den Angriff der Gardisten des Kardinals abgewehrt - hat sie dazu gebracht, sich auf eine neue Art und Weise anzusehen, die Vorteile der Zusammenarbeit zu erkennen und Freunde zu finden. Es stellte sich heraus, dass es sehr vorteilhaft ist, einen so gewagten und arroganten jungen Mann als Freund zu haben. Er zäunt wie ein Gott!

Schnelle Bekanntschaften entstehen aufgrund ähnlicher Interessen und Werte: „Großartig! Ich liebe auch Mozarts Musik! " Langfristige Freundschaftsbeziehungen sind jedoch mit gegenseitiger Komplementarität und der Fähigkeit zu helfen möglich. Daher das Mindestprogramm: Treten Sie nicht auf die schmerzenden Schwielen des anderen! Lache nicht über seine Schwächen! Maximales Programm: Helfen Sie Ihrem Partner selbstbewusst und nutzen Sie Ihre Stärken als Gegengewicht zu seinen Schwächen.

2. Die zweite Idee - in einem Dialog verhandeln

Ich werde nicht müde, all meinen Kunden und Schülern zu sagen: Ein offener und ehrlicher Dialog ist die beste und zuverlässigste Grundlage für eine gesunde Beziehung. Es ist eine sehr schwierige Aufgabe, offen und aufrichtig über Ihre Wahrheit zu sprechen und gleichzeitig Ihren Partner nicht zu beleidigen und seine eigene Wahrheit zu respektieren.

Es ist sehr schwierig, Ihren Standpunkt in ruhiger, strukturierter Weise in der „Sprache des Nutzens“ des Partners unter Berücksichtigung seiner Interessen und Werte zu vermitteln. Es ist sehr schwierig, seinem Standpunkt aufmerksam und respektvoll zuzuhören und ihn in Ihr Weltbild zu integrieren. Dies ist eine gemeinsame Anstrengung, zu der Freunde und Partner in der Lage sind.

Es ist wichtig, Kommunikation nicht in reine Schmeichelei zu verwandeln, wie in Schwartz 'Stück "Der nackte König": "Majestät! Sie wissen, dass ich ein ehrlicher alter Mann bin, ein heterosexueller alter Mann. Ich spreche die Wahrheit direkt in mein Gesicht, auch wenn es unangenehm ist ... Lassen Sie mich Ihnen unverblümt und unhöflich auf die Weise eines alten Mannes sagen: Sie sind ein großartiger Mann, Sir! Vergib mir meine Zügellosigkeit - du bist ein Riese! Licht!"

3. Die dritte Idee - missbrauchen Sie nicht Aufmerksamkeit und Zeit

Ja, ein Freund ist eine Person, die Sie ergänzt und Ihrem Leben etwas sehr Wertvolles hinzufügt. Hilft in Schwierigkeiten, sympathisiert mit Niederlagen, freut sich über Ihre Erfolge, bewundert Ihre Leistungen. Aber es kann nicht endlos ein Behälter für Ihre negativen Gefühle sein. Nutze seine Geduld nicht endlos aus und spiele mit einem Ziel.

Bitte dosieren Sie die Ladung. Nicht nur er kümmert sich um dich. Pass auch auf ihn auf. Andernfalls wird der Hase früher oder später Winnie the Pooh und Piglet fragen: "Warum findet Ihre Firmenfeier immer in meinem Haus und auf meine Kosten statt ?!"

4. Idee vier - lebe nicht auf einem toten Beziehungsfriedhof

Ja, zu einem bestimmten Zeitpunkt in Ihrem Leben waren Sie enge Freunde, haben sich gegenseitig geholfen, aus einer Vielzahl von Situationen gerettet, vor Problemen gerettet ... Aber früher oder später kann sich der persönliche Entwicklungsweg eines jeden von Ihnen ändern und jeder kann gehe ihren eigenen Weg.

Stimmen Sie zu, die Freundschaft von Freundinnen ändert sich sehr, wenn eine von ihnen heiratet und Kinder hat. Der Tod ihres einzigen Freundes wird für viele zu einer noch stärkeren Prüfung. Und wenn er einen sehr großen Platz in Ihrem Leben einnimmt, einen bedeutenden Beitrag zu Ihrem geistigen Wohlbefinden leistet und plötzlich weg ist, kann dies zu einem echten Drama werden.

Jede Person hat ihren eigenen Friedhof der Beziehungen - eine traurige Liste von Menschen, mit denen die Freundschaft aus verschiedenen Gründen unterbrochen wurde. Manchmal lebt er buchstäblich auf diesem Friedhof, lebt in der Vergangenheit. Wütend, dass er verlassen wurde, weinte, jammerte, sich sehnte. Dies geschieht oft völlig unbewusst.

Die Lösung ist hier einfach und gleichzeitig komplex. Sie sollten sich nicht mit Trauer- und Verlustgefühlen befassen, Sie sollten sich und Ihr Leben nicht mit dem Tod Ihres einzigen Freundes oder wegen der Trennung von ihm begraben. Suchen Sie nach neuen Bekannten. Ich bin mir sicher, dass es heutzutage viele Möglichkeiten für eine Vielzahl von Kommunikationsmöglichkeiten gibt. Interessenclubs, Yoga, Tanzen, Gesang, Malschulen, Bildung und Ausbildung, Sommerhäuser, Sportclubs, Freiwilligenprojekte - all dies hilft, sich zu entspannen und zu wechseln, neue Freunde zu finden.

Der einfachste Weg, sich selbst zu helfen, besteht darin, anderen zu helfen. Sie können Kontakte in kleinen Gruppen herstellen - es besteht die Möglichkeit, Kontakte in großen Gruppen herzustellen.

Zusammenfassen

Keine Freundschaft - schau danach! Finde Freundschaft - schätze es! Aber denken Sie daran: Nichts ist auf dieser Welt stabil. Alles ändert sich: Sie entwickeln sich und ändern sich, Ihr Partner entwickelt sich und ändert sich, auch Ihre Beziehung ändert sich. Und das ist okay. Entwickeln und erneuern Sie Beziehungen für universelle Freude!

Dieser Artikel wurde ursprünglich veröffentlicht https://psy.systems/post/zachem-druzhit?

Wir benutzen nicht so oft Wasser oder Feuer wie Freundschaft, sagte Cicero. "Verwendet" ist nicht ganz das richtige Wort, aber vielleicht das ehrlichste. Heute werden wir über die Freundschaft mit unserem Experten, einem praktizierenden Psychologen Balzhid Sandakdorzhieva, sprechen.

Ein besonderes Gefühl

Korr.: Balgid, ist das wirklich ohne Freundschaft möglich? Warum brauchen wir es so sehr?

Balzhid Sandakdorzhieva: Freundschaft ist eine Beziehung von Menschen, die in erster Linie auf einem gegenseitigen Gefühl von Fürsorge, Respekt und Vertrauen beruht, Menschen, die in allen Interessen gemeinsame Ansprechpartner haben. Obwohl es aus natürlichen menschlichen Bedürfnissen nach Kommunikation und Zusammenarbeit entstand, war der Mensch immer ein soziales Wesen. Und deshalb brauchen wir so viel Freundschaft. Freundschaft ist jedoch nicht nur Kameradschaft oder Zusammenarbeit, sondern ein besonderes Gefühl, das zu den höchsten Gefühlen wie Patriotismus zählen kann.

- Okay. Wie viele Freunde werden ausreichen, um glücklich zu sein?

- Glück und Freundschaft sind keine Phänomene derselben Ebene, außerdem hängt "Glück" in der Tat nicht von äußeren Faktoren ab. Lassen Sie daher alle für sich selbst antworten, wie viel für das Glück von Freunden benötigt wird. Aber es geht nicht um Quantität, sondern um Qualität, oder?

- Es ist schwer zu streiten. Dann also: Warum reicht ein enger Freund für eine Person aus und der andere ist ständig in Gesellschaft verschiedener Freunde.

- Unterschiedliche Menschen - unterschiedliche Bedürfnisse - unterschiedliche Eigenschaften. Es gibt zum Beispiel Introvertierte, es gibt Extrovertierte. Introvertierte fühlen sich allein mit sich selbst wohl, und ein enger Kreis enger Menschen, ein oder zwei Freunde, deckt ihre Kommunikationsbedürfnisse vollständig ab. Extrovertierte sind gesellige, aktive Menschen, und es fällt ihnen nicht schwer, neue Bekanntschaften zu schließen. Sie brauchen viel Kommunikation. Es kommt vor, dass sich die Freunde derselben Person überhaupt nicht kennen, was mehr über die Vielfalt der Interessen der Persönlichkeit selbst spricht. Sprechen Sie mit dieser Person von Herz zu Herz, fragen Sie die andere um Rat, gehen Sie mit der dritten in die Berge. Schließlich sagen die Leute nicht umsonst, sie sagen, sag mir, wer dein Freund ist, und ich werde dir sagen, wer du bist. Wenn Freunde unterschiedlich sind und sich im normalen Leben nicht mit unterschiedlichen Interessen überschneiden, ist die Person selbst unterschiedlich und vielfältig.

- Braucht jeder Freunde? Ich kenne verheiratete Paare, die nur innerhalb der Familie kommunizieren. Dies führt zu einer anderen Frage: Ist das im Allgemeinen normal?

- Alles, was mit familiären Beziehungen zu tun hat, ist normal, vorausgesetzt, das Paar hat es selbst entschieden. Aber normalerweise ist die Notwendigkeit einer externen Kommunikation eher ein Plus als ein Minus. Lassen Sie es entfernte Kommunikation sein, nicht unbedingt Freundschaft im idealen Sinne - es ist nützlich, Menschen oder eine Person zu haben, mit der es angenehm und interessant ist, zu kommunizieren, manchmal gemeinsame Streifzüge zu unternehmen.

Männer und Frauen

- Sie sagen, dass weibliche Freundschaft auf Emotionen basiert und männliche Freundschaft auf Handlungen. Ist es wahr?

- Ich denke, dass es nicht überall ist und von den Besonderheiten des Denkens und den Werten der Menschen abhängt.

- Vermissen Frauen, die nur mit Männern befreundet sind, etwas?

- Ich denke ja. Wenn man einige Fragen stellt, besteht immer die Gefahr einseitiger Antworten. Eine Frau hört "nur die Position eines Mannes". Und wieder will sie selbst so direkt über das "Weibliche" diskutieren?

-Im Allgemeinen ist es normal, dass eine Frau nur mit Männern befreundet ist und ein Mann nur mit Frauen. Und worüber kann das sprechen?

- Wenn eine Person normal ist, ist alles normal. Aus psychologischer Sicht gibt es jedoch höchstwahrscheinlich eine tiefe Entschädigung für die Unzufriedenheit mit der Wahl des Partners oder das Fehlen derselben. Auch in verschiedenen Fällen kann es unterschiedliche Gründe geben, so dass diese Stellungnahme nicht endgültig ist. Es sollten keine voreiligen Schlussfolgerungen zu diesem Thema gezogen werden.

„Wir haben gerade die Freundschaft zwischen einem Mann und einer Frau besprochen. Sie sind sich also sicher, dass es passiert?

- Ja. Es gibt eine aufrichtige wahre Freundschaft. Natürlich ist nicht für jeden etwas individuell.

- Und wie hoch sind die Chancen auf Liebe, die aus Freundschaft entstanden sind?

- Sehr hoch. Die Leute kennen sich gut, sie müssen nicht besser für einander erscheinen, wie es oft bei Menschen der Fall ist, die wir mögen. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit einer Enttäuschung durch die Erwartungen wird verringert. Aber Liebe ist auf jeden Fall eine Arbeit in einer Beziehung. Eine freundschaftliche Beziehung ist daher eine Art Handicap, aber keine Garantie.

Nicht zu verlieren. oder einen neuen finden?

- Sie sagen, dass die stärkste Freundschaft Freundschaft von Kindheit an ist. Oft beneiden sie solche Freunde: Wow, sie kennen sich schon ihr ganzes Leben! Bewährte Kameraden. Ist es so?

- Diese Freundschaft ist stark, weil die Menschen voreinander aufgewachsen sind. Und wir sprechen hier nicht nur über das Erwachsenwerden, sondern auch über die persönliche Entwicklung, über die gemeinsame Erfahrung. Und wenn sich Menschen auf die gleiche Weise entwickelt haben und sich um Beziehungen gekümmert haben, ist dies ein großer Erfolg. Aber alles passiert im Leben und Freundschaft auch aus der Schule kann obsolet werden.

- Vielleicht gibt es ein Geheimnis, das uns hilft, die lieben Menschen zu behalten, mit denen „Feuer-, Wasser- und Kupferrohre“ gingen?

- Ich wiederhole, dass Freundschaft Gegenseitigkeit ist. Gegenseitiger Respekt, gegenseitige Sorge. Ich bin kein Befürworter der Position "brennende Brücken", Meinungsverschiedenheiten und Nichtübereinstimmungen von Ansichten passieren - das ist normal für sich entwickelnde Menschen ... Aber wenn eine Person Ihnen klar gemacht hat, dass es keine Freundschaft gibt, dann gibt es sie Es macht keinen Sinn, die Beziehung wiederzubeleben. Geben Sie sich und Ihrem Freund dennoch Zeit, darüber nachzudenken, ob Ihre Pfade keine Kontaktpunkte mehr haben oder nicht. Wenn dies endgültig ist, danke der Person für die Zeit, in der Sie Freunde waren, für die Erfahrung, für die guten Momente, für die traurigen Momente. Bereue nichts und mache dich auf den Weg.

- Stellen wir uns vor, der Freund, von dem wir uns getrennt haben, ist der einzige. Und wenn er in seiner Jugend schnell einen Ersatz hätte finden können, dann kann in einem respektableren Alter alles viel komplizierter sein. Es ist nicht üblich, danach zu fragen, aber ... wie können Sie als respektable Person Freunde finden?

- Trotzdem, um sich den Menschen zu öffnen und freundlich zu sein. Wenn du willst, wenn es in deinem Herzen darum geht - mach weiter, hilf, kommuniziere. Lassen Sie gleichzeitig nicht zu, dass Menschen unter dem Deckmantel der Freundschaft auf Ihrem Nacken sitzen. Fordern Sie von Menschen nichts, was über ihr Verständnis der Norm hinausgeht.

- Kannst du einem Freund alles erzählen?

- Wenn Sie denken, dass es notwendig ist - können Sie, aber nicht unbedingt. Sie haben das Recht, sich das Recht zu vorbehalten, Ihre persönlichen Grenzen zu erweitern. Sie können einige verbotene Themen festlegen, festlegen, die Sie nicht diskutieren möchten. Ein Freund wird verstehen.

- Oben haben Sie gesagt: "Lassen Sie die Leute nicht auf dem Hals sitzen." Das kommt aber nicht so selten vor. Wie kann man die Person, die dich benutzt, eine Art Vampir, von einem echten Freund unterscheiden?

- Solche "Freunde" wenden sich nur an Sie, wenn sie sich schlecht fühlen. Wenn sie sich gut fühlen, kommunizieren sie mit anderen. Wenn Sie sich schlecht fühlen und um Hilfe bitten, werden sie gleichzeitig Gründe finden, sich zu weigern, mit Ihnen zu kommunizieren oder sich formell auf Ihre Erfahrungen zu beziehen. Auch nach der Kommunikation mit solchen Menschen werden Sie wahrscheinlich das Gefühl haben, als ob "Slop" auf Sie gegossen wurde, ein Zusammenbruch, Ressentiments, Irritation. Beim Versuch, eine Erklärung zu bekommen, gibt „dein Freund“ vor, dass nichts passiert ist, dass er für sich selbst an alles gedacht hat.

- Wie schön, eine "giftige Freundschaft" zu beenden?

- Warum schön aufhören, wenn es sowieso keine Freundschaft gibt? Hören Sie einfach auf zu kommunizieren und lernen Sie, Ihre inneren Grenzen zu verteidigen.

Weitere interessante Fakten zur Freundschaft:

- Die Hälfte von denen, die Sie Ihre Freunde nennen, betrachtet Sie nicht als Freund

Zumindest ein bester Freund. Aber mach dir darüber keine Sorgen. Dies bedeutet nicht, dass es sich um Gleichgültigkeit handelt.

- Schulfreundschaften enden meistens innerhalb eines Jahres nach dem Verlassen der Schule

Die Wahrheit des Lebens, die meiner Meinung nach nicht einmal einer Erklärung bedarf. Manchmal sind wir aufgrund bestimmter Umstände mit Menschen befreundet. Außerdem verändern sich alle Menschen im Laufe der Jahre. Und wie unser Experte sagte, ist es ein großer Erfolg, die Freundschaft über die Zeit aufrechtzuerhalten.

- Jede zweite Freundschaft dauert nur 7 Jahre

Und das sind die Berechnungen des niederländischen Soziologen Gerald Mollenhorst. Nach Angaben des Wissenschaftlers füllen neue Freundschaften die Lücke danach.

- Freunde helfen dir, länger zu leben

Diese Tatsache von amerikanischen Wissenschaftlern hat eine sehr lange Erklärung, die nicht auf eine ganze Seite passt. Und wenn ganz kurz: Wer sonst wird Sie nach einer schwierigen Trennung, Entlassung oder nur einem Herbst-Blues auf die Beine stellen? Ganz zu schweigen von dem Lachen, das Ihre Gespräche oft begleitet und, wie ich mich erinnere, auch die Lebenserwartung beeinflusst.

- Und es ist besser zu arbeiten

Eine freundliche Atmosphäre in einem Team, Gespräche und Besprechungen außerhalb des Büros können mit der Arbeit an einer gemeinsamen Sache einhergehen. In der Arbeit offenbart sich ein Mensch besser. Vergessen Sie nicht, dass Wettbewerbs- und Finanzprobleme die Kommunikation zerstören können, warnen Soziologen.

- Busenfreund ist schlecht

Der Ausdruck "Busenfreund", der starke Freundschaft bedeutet, hat sehr unterschiedliche Wurzeln. Anfangs bedeutete diese Ausdrucksweise: "Über den Adamsapfel gießen", "sich betrinken". Das heißt, es ging tatsächlich um einen Trinkbegleiter.

- Auch Haie können Freunde sein!

Was sind wir, fragt man sich, schlimmer?) Und das ist die Beobachtung der Franzosen. Sie fanden heraus, dass in Herden einige Individuen die ganze Zeit zusammen bleiben, während sie anderen aus dem Weg gehen.

- Unbeholfene haben mehr Chancen

Bereits 1966 fand ein amerikanischer Psychologe heraus, dass Menschen, die sich unbeholfen verhalten, für andere attraktiver erscheinen.

- Familie ist wichtiger als Freunde, denken Männer

Zumindest die britischen. Laut einer groß angelegten Umfrage lehnen Männer dort Freunde in keiner Weise ab. Sie priorisieren einfach zugunsten des Ehepartners und der Kinder.

- Freundschaftsstadt - Sydney

Seit Jahren identifizieren Fallstudien das australische Sydney als die Stadt mit den freundlichsten Einwohnern.

- Und dann gibt es einen Asteroiden, der nach Freundschaft benannt ist

Wir sprechen über den Asteroiden 367 Amicitia. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet dieses Wort nur Freundschaft.

Interviewautorin - Mariana Safina

Sie können dem Psychologen anonym per E-Mail Ihre Fragen stellen: [email protected]arigus.tv markiert "Psychologie" oder persönlich Balzhid Sandakdorzhieva per Telefon: 8-908-593-92-09, "Vkontakte Gruppe" - Psychologe 03.

Foto auf Vorschau: kinopoisk.ru, Foto: pixabay.com

Das Versprechen der Langlebigkeit

Ältere Menschen, die aktiv mit Freunden in Kontakt bleiben, leben viel länger als diejenigen, die vor langer Zeit alle ihre Freunde verloren haben. Warum passiert dies? Wissenschaftler vermuten, dass gute Freunde eine Person von schlechten Gewohnheiten ablenken. Laut Statistik sind einsame Menschen die schlimmsten Raucher, und an alkoholbedingten Krankheiten sterben sie fast fünfmal häufiger als diejenigen, die sich rühmen können, Freunde zu haben.

Darüber hinaus kann Freundschaft dazu beitragen, Depressionen vorzubeugen und das Selbstwertgefühl zu steigern, was auch wichtig ist, um im Alter gesund zu bleiben.

Krebsmittel

Eine Gruppe US-amerikanischer Wissenschaftler hat entdeckt, dass Freundschaft zur Bekämpfung von Krebs beitragen kann. Die Forscher verfolgten Frauen mit Eierstockkrebs. Patienten, die mehr Unterstützung von Freunden und Bekannten erhielten, hatten signifikant niedrigere Proteinspiegel im Zusammenhang mit aggressivem Krebs als diejenigen, die versuchten, mit der Krankheit ohne Unterstützung umzugehen. Wissenschaftler führten eine ähnliche Studie an Frauen mit Brustkrebs durch. Diejenigen von ihnen, die im Durchschnitt aktiv mit Freunden kommunizierten, lebten doppelt so lange wie diejenigen, die dies nicht taten.

Stressmedizin

Wissenschaftler aus den USA führten ein interessantes Experiment durch. Dabei wurden speziell für die Probanden verschiedene Stresssituationen geschaffen. Teilnehmer, die einen Freund bei sich hatten, hatten einen niedrigeren Blutdruck als diejenigen, die alleine durch Stress gehen mussten. Unter den Bedingungen des Experiments sollte der Freund nichts sagen. Es stellte sich heraus, dass die bloße Anwesenheit eines guten Freundes ausreichte, um den Druck zu verringern.

Herzschutz

Freunde zu haben wirkt sich positiv auf Ihre Herzfrequenz aus. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler aus Kanada. Sie führten eine Studie unter ausländischen Studenten durch, die nach Montreal kamen, um dort zu studieren. Experten bewerteten regelmäßig die Herzfrequenz der Probanden für fünf Monate. Es stellte sich heraus, dass nur diejenigen Freiwilligen, die es unmittelbar nach dem Umzug an einen neuen Ort geschafft hatten, Freunde zu finden, eine normale Herzfunktion hatten. Der Rest war anfällig für verschiedene Herzrhythmusstörungen. In Zukunft können solche Verstöße zu schweren Krankheiten führen.

Immunitätsschub

Menschen, die gute Beziehungen zu anderen pflegen, haben eine stärkere Immunität und sind weniger erkältet als Menschen, die gerne Zeit alleine verbringen. Je mehr Freunde ein Mensch hat, desto besser ist seine Immunität!

Ein Weg, um sich warm zu halten

Freunde können als lebende Wärmer fungieren. Wissenschaftler aus den Niederlanden führten ein Experiment durch: Sie stellten Menschen in unterschiedlichen Beziehungen in einiger Entfernung voneinander auf. Es stellte sich heraus, dass die Lufttemperatur zwei Grad Celsius höher war als sie tatsächlich war, wenn sich Menschen in einem Umkreis von einem halben Meter um das Motiv befanden, die angenehme Emotionen in ihm hervorriefen. Im Gegensatz dazu verursachte mangelnde Sympathie für den Nachbarn ein Gefühl der Kälte. Diese Entdeckung zeigt deutlich, warum Menschen die Begriffe "herzliche Freundschaft" und "kühle Beziehung" verwenden.

"Ein Freund ist jemand, der an dich glaubt, auch wenn du aufgehört hast, an dich zu glauben." Dieses Zitat beschreibt genau und korrekt die Rolle, die Freunde in Ihrem Leben spielen. Warum brauchen wir Freunde - zum größten Teil denken wir nicht einmal darüber nach. Schließlich halten wir Freundschaft normalerweise für selbstverständlich. In der Zwischenzeit kann es für viele Menschen schwierig sein, eine sehr triviale Frage zu beantworten. Freunde sind diejenigen, die immer an Ihrer Seite sind, egal ob die Zeiten gut oder schlecht sind. Sie verlassen dich nie, selbst unter den schwierigsten Umständen. Wenn Sie mit einem Freund zusammensitzen, haben Sie nicht das Bedürfnis, die Worte zu sagen. Er / sie versteht sogar Ihr Schweigen. Viele verstehen jedoch einfach nicht, wie wichtig Freunde in ihrem Leben sind. In den folgenden Zeilen erklären wir Ihnen, warum Freunde so wichtig sind und welche Rolle sie in unserem Leben spielen können.

Warum brauchen wir Freunde?

Der Mensch ist ein soziales Wesen und lebt nicht in einem Vakuum, sondern in einer Gesellschaft. Wir können auf unterschiedliche Weise mit anderen kommunizieren, aber wir können nur dann ein echtes Gefühl der Zugehörigkeit zu einem gewöhnlichen Menschen spüren, wenn wir Menschen begegnen, die uns in Geist, Ansichten und Geschmack nahe stehen. Ohne ihn bleiben wir allein in der Menge. Es ist gut, wenn diese Leute Verwandte sind, aber leider leider im Gegenteil. Freunde helfen uns, den Mangel an Wärme und Herzlichkeit auszugleichen. Ohne sie wird das Leben einfach nicht ausreichen.

1. Freunde sind unser Spiegel

Menschen neigen dazu, Freunde zu wählen, die ihnen ähnlich sind. Ihr Freundeskreis zeigt also, wer wir wirklich sind. Stellen Sie sich vor, Sie haben keine Freunde, Sie sind eine einsame Person, während jemand Sie als den erkennen kann, der Sie sind. Aber wenn Sie mit einer Gruppe von Freunden zusammen sind, werden die Leute Sie unter dem üblichen Verhalten Ihrer Freunde verstehen.

Als Beispiel können wir uns einen Menschen vorstellen, der völlig vom Fußball besessen ist, sein Leben ist Fußball. Aber aus irgendeinem Grund weiß er nicht, wie man Fußball spielt. Wie können die Menschen dann seine Leidenschaft für Fußball entdecken? Aber wenn er zu dem Kreis gehört, dass jeder Fußballfans ist, dann kennen Sie ihn sicherlich als Fußballliebhaber.

Wir können also sagen, dass Freunde wie ein Spiegel unserer selbst sind. Unsere Freunde repräsentieren, wer wir sind. Wenn Sie verstehen möchten, wer Sie sind und wie Sie wahrgenommen werden, schauen Sie sich das Unternehmen an, das Sie häufig besuchen.

2. Freunde sind ideale Begleiter

Einsamkeit ist eine schmerzhafte Erkrankung, insbesondere wenn Sie längere Zeit alleine leben. Und dies ist ein weiterer Grund, Zeit, Energie und Aufmerksamkeit darauf zu verwenden, einen engen Freundeskreis zu finden und zu entwickeln. Als Lebewesen müssen Sie Gefährten brauchen. Wer wird besser als ein Freund als Begleiter sein. Es ist in Ordnung, wenn Sie sich besser fühlen, wenn Ihre Freunde in der Nähe sind. Manchmal können gewöhnliche Dinge außergewöhnlich gemacht werden, indem man sie einfach mit den richtigen Leuten macht. Dies ist das Recht von Menschen, vielleicht von denen, die wir Freunde genannt haben.

3. Ein Freund ist eine helfende Hand

Das Wörterbuch definiert Hilfe, um die Dinge für eine Person einfacher oder besser zu machen. Geben Sie jemandem in Not oder sorgen Sie sich um etwas, das als Erleichterung benötigt wird. Wann immer Sie etwas für die erste Person tun müssen, werden Sie feststellen, dass sie Freunde sind. Manchmal sind Freunde hilfreicher als jedes andere Familienmitglied. Sie können Ihre Freunde um Hilfe bitten, es kann albern sein (Sie können nicht viel über irgendetwas fragen). Sie brauchen keinen Freund, der die ernsthafte Arbeit für Sie erledigt. Wenn ein Freund Ihnen bei Ihrem kleinen Job hilft, wird es eine Frage des großen Glücks sein, denn Sie werden feststellen, dass jemand etwas Nettes für Sie tut. Und ein guter Freund wird dich niemals im Stich lassen. Wann immer Sie auf Ihrer Weste weinen müssen, werden Sie einen solchen Freund finden. Sie mögen sich über dich lustig machen, aber sie werden definitiv alles für dich tun.

4. Freunde sind unsere Unterstützer

Ein guter Freund wird Ihnen nicht genau sagen, was Sie tun sollen, aber er wird Sie ermutigen, das zu tun, von dem Sie wissen, dass es direkt in Ihrem Herzen liegt. Ein aufrichtiges Wort der Ermutigung nach dem Scheitern ist mehr als einen Tag des Komplimentes nach dem Erfolg wert, und wahre Freunde werden es für Sie tun.

Manchmal laufen die Dinge so schlecht, dass niemand Sie unterstützen kann. Ein Freund wird für Sie da sein, wenn Sie falsch oder richtig liegen. Beste Freunde machen Ihre Probleme auch zu ihren eigenen Problemen, sodass Sie sie nicht alleine durchgehen müssen. Freunde sind nicht diejenigen, die alle Ihre Probleme lösen, aber die Freunde sind diejenigen, die immer an Ihrer Seite sind.

Wenn dir niemand glaubt, werden dir Freunde glauben, egal was du sagst.

5. Manchmal ist ein Freund die einzige Person, die dich versteht.

Freunde werden immer verstehen, was Sie durchmachen. Angenommen, Sie treffen Ihren besten Freund bei einem monatlichen Abendessen und ein Neonlächeln erscheint auf Ihrem Gesicht. Seine erste Frage lautet: "Was ist los?" Nach ein paar Sekunden sind alle Schmerzen dieses Tages und alle Frustrationen verschwunden und Sie fühlen sich wiedergeboren.

Freunde werden verstehen, wann sie Spaß haben sollen und wann nicht. Sie werden die Situation nicht unglücklicher machen, wenn Sie starke Schmerzen haben, und werden sich nicht über Sie lustig machen. Aber manchmal lachen sie und lassen deine Schmerzen verschwinden.

6. Freunde können dich perfekter machen

Es gibt einen Begriff namens bester Freund. Dies bedeutet den Einfluss, den Freunde auf unser Leben haben. Einige Freundschaften beschreiben Freundschaften in der Kindheit, andere beginnen mit Ihrem Schulprozess, und Freundschaften mit Teenagern bilden Ihre späteren romantischen Bindungen. Daher können wir sagen, dass Freunde unsere Einstellung oder Ansichten beeinflussen können.

Manchmal überprüfen Freunde die Realität. Deine engsten Freunde werden dir sagen, dass dein neues Outfit für andere, die mit Schmeichelei zu dir kommen und sagen: "Ohh, du siehst toll aus."

Freunde kennen uns so gut, dass sie sehen können, was wir nicht können, und keine Angst haben, ihre Dosis Realität mit Ihnen zu teilen.

7. Freunde sind großartige Berater

Ein Freund kann auch Ihr Berater sein. Weil er deine Situation besser kennt. Sie als Person leben in dieser Welt, Ihre Familienmitglieder, Ihre Freundin, die, wenn nicht Freunde, Dinge in Ihren Perspektiven sehen können. Also, wenn er einen Rat gibt, der besser funktioniert als der anderer.

Freunde können auch Ihre Ansichten ändern, weil nur sie einen solchen Einfluss auf Ihr Leben haben.

8. Freunde können dich glücklich machen.

Wie gesagt, ein Freund ist ein großartiger Begleiter, damit er unser Leben glücklich machen kann. Ein Freund ist die Person, die Sie treffen, Ausflüge machen, Spiele spielen oder ähnliches. Daher ist es wichtig, Freunde zu haben, um ein glückliches Leben zu führen.

Freunde, die uns zum Lachen bringen, wenn wir traurig sind. Weil sie immer da sind, um uns auf den Rücken zu schlagen und ein Glas zu heben, wenn wir gute Nachrichten haben. Gute soziale Beziehungen sind daher ein Muss, damit sich Menschen glücklich fühlen.

Wenn unser Freund glücklich ist, sind wir es höchstwahrscheinlich auch. Freunde bedeuten Glück.

9. Freunde zweite Familie

Wir bekommen eine Familie, wenn wir geboren werden. Aber Freunde können eine zweite Familie genannt werden, weil dies der Ort ist, zu dem wir unser ganzes Leben lang gehören. Als Kind haben wir uns an die Familie gewandt, als wir gestresst waren, aber wenn wir erwachsen sind, wenden wir uns nicht mehr an die Familie, sondern an Freunde, wenn wir gestresst sind. Sie haben genug Einfluss auf unser Leben, wie jedes andere Familienmitglied.

10. Freunde können mehr Freunde haben

Nachdem wir das alles gelesen haben, werden wir verstehen, wie wichtig es ist, Freunde zu haben. Der letzte Grund, warum wir Freunde brauchen, ist, dass wir Freunde brauchen, um mehr Freunde zu bekommen.

Добавить комментарий